Was wir tun

Wir modellieren Textilien und entwickeln Anwendungsprogramme für Windows-Betriebssysteme sowie internetbasierte Anwendungen mit sowohl server- als auch clientseitiger Dynamik zum Zweck der Kommunikation, Organisation, Repräsentation und Problemlösung unter Verwendung von Methoden der mathematischen Algebra. Die technische Umsetzung erfolgt auf der Grundlage von SQL-Datenbanken sowie XML-strukturierter Dateien unter Verwendung höherer objektorientierter Programmiersprachen und Beachtung von Sicherheitsaspekten.

Worauf wir besonders stolz sind

Bisher waren Hersteller von Textilien auf das Experiment angewiesen, um ihr Produkt zu optimieren. Das ist teuer - jedenfalls teurer als die Simulation. Im Rahmen langjähriger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer ITWM haben wir bereits die effektiven Eigenschaften einiger lediglich in Form von Zahlenkolonnen gegebener Textilien durch Simulation erfolgreich bestimmt, wie der Vergleich mit der Praxis bestätigte. Anhand von Messdaten wie etwa Geometrie und Material-Steifigkeiten modellieren wir Ihr Produkt als Netz aus finiten Elementen, wobei räumliche Auflösungen von 1000 Elementen pro mm³ im Bereich des Machbaren liegen. Für die umfangreichen Berechnungen zur Bestimmung der effektiven Eigenschaften Ihres neuen Produkts greifen wir traditionell auf den Rechnerpark des ITWM zurück. Sie erhalten von uns auf jeden Fall den eff. Steifigkeits-Tensor sowie Bilder und Videos zur Visualisierung des Verhaltens unter mechanischer Belastung.